IImmobilienmakler Gehalt
Immobilienmakler Gehalt2018-08-10T13:51:14+00:00

​Immobilienmakler Gehalt: Eine gute Ausbildung als Grundlage

​Klischees gibt es viele, wenn es darum geht: Was verdient ein Immobilienmakler? Allgemein hat sich der Glaube in der Gesellschaft etabliert, dass schicke Uhren, teure Autos und kostspielige Urlaubsreisen zum Lifestyle eines Immobilienmaklers zählt. In Einzelfällen mag das vielleicht richtig sein. Aber dann handelt es sich in der Regel um Makler, die ausschließlich mit Luxusimmobilien zu schaffen haben. Außerdem ist es im Hinblick auf den Immobilienmakler Verdienst auch immer wesentlich, ob der jeweilige Makler über ein fundiertes Wissen verfügt und eine nachhaltige Ausbildung bzw. Fortbildung genießen durfte. Denn in der Regel garantiert dies ein schnelleres Vorankommen auf dem schwierigen Weg zu einem erfolgreichen und renommierten Immobilienmakler, der mit seinem Makler Honorar zufrieden ist. Aber was verdient ein Immobilienmakler überhaupt?

​Die Maklerprovision im Fokus

​Dabei gibt es viele Wege, sich ein Makler Honorar zu sichern. Grundsätzlich geht es immer darum, dass Sie - unabhängig davon, ob als fest angestellter Makler oder als selbstständiger Gewerbetreibende - im Auftrag des jeweiligen Auftraggebers Objekte verkaufen oder vermieten. Es können sich aber auch im umgekehrten Fall potentielle Käufer bzw. Kaufinteressenten oder auch Mieter an einen Immobilienmakler wenden. Kommt letztendlich dann ein Vertrag durch Ihre Vermittlung als Immobilienmakler zustande, erhalten Sie eine entsprechende Provision. In der Regel orientiert sich die Höhe dabei an dem jeweiligen Miet- bzw. Kaufpreis.

​Einstiegsgehalt: Was verdient ein Immobilienmakler?

Wie hoch dabei das jeweilige Einstiegsgehalt als selbstständiger Immobilienmakler aber letztendlich ausfällt, kann pauschal nicht beantwortet werden. Selbst ein grober Richtwert lässt sich nur schwer ermitteln. Dazu gibt es zu viele Faktoren, die Ihr Einstiegsgehalt sowohl negativ als auch positiv beeinflussen. Vor allem Ihr generierter Kundenstamm und Ihr ganz persönliches Engagement entscheiden letztendlich darüber, wie hoch das jeweilige Immobilienmakler Gehalt ausfällt. Auch die jeweilige Lage der Objekte respektive Immobilien spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Betreuen Sie zum Beispiel von Anfang an hauptsächlich Kunden in einem Nobelviertel, ist Ihre Immobilienmakler Provision vom Start weg ungleich höher als in Regionen, in denen traditionell geringere Immobilienpreise erzielt werden können.

​Einstiegsgehälter variieren enorm stark in der Immobilienmakler-Branche

​Nicht vergessen werden darf dabei, dass die Maklergebühren erst bei vollzogenem Vertragsabschluss fällig werden. Bis es soweit ist, müssen Sie sämtliche Kosten - wie zum Beispiel für Telefon, Porto und Sprit - erst einmal vorlegen. Wann es dann letztendlich zu einem Vertragsabschluss kommt, lässt sich auch nicht präzise sagen. Es kommt häufig vor, dass sich Vertragsverhandlungen sprichwörtlich wie Kaugummi ziehen. Daher kann es Ihnen als selbstständiger Immobilienmakler durchaus einmal passieren, dass Sie einen Monat ganz ohne nennenswertes Einkommen dastehen. In den nächsten beiden Monaten kommen dann erst die entsprechenden Maklergebühren rein, da es erst jetzt mit den avisierten Vertragsabschlüssen geklappt hat. Das bedeutet: Einstiegsgehälter können theoretisch in den ersten zwei oder drei Monaten gen null tendieren, bevor Sie dann innerhalb weniger Tage oder Wochen mehrere tausend Euro auf einen Schlag einheimsen.

​Festangestellte Makler erhalten häufig ein bestimmtes Fixum

Aber wie viel verdient ein Immobilienmakler in Festanstellung demgegenüber? Hier ergibt sich ein ganz anderes Bild. Als nicht selbstständiger Makler erhalten Sie laut Gehaltsvergleichen ein monatliches Fixum, das zwischen rund 800 und etwa 1.100 Euro liegt. Hinzu kommt dann noch Ihr Anteil an der jeweiligen Maklerprovision. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Sie auch tatsächlich ein Objekt verkaufen oder zum Beispiel Mieter für ein Haus oder eine Wohnung finden. Die Mehrzahl der angestellten Immobilienmakler kommen in den ersten Monaten daher im Mittelwert nicht mehr als auf rund 2.000 und maximal 2.500 Euro brutto.

​Immobilienmakler Verdienst für fest angestellte Mitarbeiter

​Schon bei der Thematik Einstiegsgehalt können Sie also auf einen Blick erkennen, dass der Immobilienmakler Verdienst stark auseinanderdriften kann. Die Frage, wie viel verdient ein Immobilienmakler lässt sich daher auch nicht pauschal beantworten. Es gibt hier nicht nur Unterschiede zwischen Immobilienmakler und Immobilienmakler, sondern vor allem auch zwischen fest angestellten Maklern und denjenigen Maklern, die selbstständig arbeiten. Dies ändert sich auch in den folgenden Jahren nicht wirklich. Wird zum Beispiel die tarifliche Bruttogrundvergütung eines in einem Maklerbüro oder in einem anderen Immobilienunternehmen tätigen Immobilienmaklers zu Grunde gelegt, verdienen Sie im Mittelwert zwischen 2.900 und 3.300 Euro brutto im Monat. Vor allem bei der Tätigkeit als Immobilienmakler in Wohnungsbaugesellschaften oder Genossenschaften findet die tarifliche Bruttogrundvergütung Anwendung.

​Gehalt Immobilienmakler für selbstständige Gewerbetreibende

​Völlig anders stellt sich demgegenüber der Immobilienmakler Verdienst für die selbstständigen Makler dar. Diese müssen zwar auf ein Fixum bzw. auf eine tarifliche Bruttogrundvergütung seitens eines Arbeitgebers verzichten. Dafür aber erhalten sie je nach Auftragsvolumen Provisionen in unterschiedlicher Höhe. Dabei kommt es auch immer darauf an, wie ausgeprägt Ihr Wissen über die Marktgegebenheiten ist, wie gut Ihr Geschick bei Beratungen und Verhandlungen ist, oder auch, wie gut Sie sich selbst gegenüber Kauf- und Mietinteressenten verkaufen. Stimmen die Voraussetzungen, können Sie durchaus mit einem Monatsgehalt von rund 6.000 Euro rechnen. Eine Obergrenze wie bei einem Festgehalt gibt es hier natürlich nicht.

Der tatsächliche Immobilienmakler Verdienst variiert enorm Here

​Dabei muss allerdings folgendes beachtet werden: Selbstständige Immobilienmakler verdienen im Mittelwert statistisch gesehen zwar rund 6.000 Euro brutto im Monat. Aber dieser Wert bzw. diese Zahl ist trügerisch und bildet bei Weitem nicht das Facettenreichtum im Hinblick auf das Makler Honorar ab. Denn bei diesem Wert geht komplett unter, dass es nicht nur sehr krasse Abweichungen nach oben gibt, sondern viele selbstständige Immobilienmakler auch weit unterhalb diesen 6.000 Euro Brutto pro Monat liegen. Hinzu kommt, dass es bei Betrachtung der einzelnen Monate zu noch eklatanteren Unterschieden kommen kann. So durchlebt die Mehrzahl der selbstständigen Immobilienmaklern auch einmal vergleichsweise maue Zeiten, oder aber das Einzugsgebiet umfasst Objekte in eher schlechten Lagen. Dann ist in manchen Monaten deutlich weniger Maklerprovision möglich.

​So viel erhalten Sie im Schnitt an Maklergebührenbühren

​Im umgekehrten Fall können selbstständige Immobilienmakler aber auch auf eine jährliche Immobilienmakler Provision kommen, die im sechsstelligen Bereich liegt. Es kommt immer auf die Ausgangslage und den Auftraggeber an. Eine Villa im Dortmunder Süden oder ein Landhaus im Umland von München bergen natürlich weitaus größere Verdienstmöglichkeiten als zum Beispiel eine 20 Quadratmeter-Wohnung in Gelsenkirchen oder Wanne-Eickel. Dieses Beispiel macht deutlich: Ein wesentlicher Faktor für eine sehr gute Maklerprovision ist immer die Lage bzw. die Art der Immobilien, die von Ihnen vermittelt werden kann. Laut aktuellen Statistiken werden bei privaten Vermietungen exakt 2,38 Monatskaltmieten als Maklergebühren fällig; demgegenüber beträgt die Courtage der Makler bei privaten Immobilienverkäufen im Schnitt zwischen sechs und acht Prozent des Kaufpreises. Von den Verdienstmöglichkeiten her ist hier ein selbstständiger Makler klar im Vorteil. Das Fixgehalt entfällt zwar, dafür fließen ihm die Immobilienmakler Provision aber in voller Höhe zu. Das ist bei festangestellten Maklern nicht der Fall. Als angestellter Immobilienmakler ist daher nur dann ein Gehalt über 3.500 Euro realisierbar, wenn der Makler auch entsprechend erfolgreich viele Objekte vermittelt oder verkauft. Mehr als monatlich 5.500 Euro brutto ist aber nur in den seltensten Fällen möglich.

Mit einem stimmigen Konzept sein Immobilienmakler Gehalt steigern

Um so mehr Häuser und Wohnungen Sie also vermitteln, desto höher ist letztendlich auch immer Ihr Immobilienmakler Gehalt. Daher ist es in diesem Bereich auch noch nicht einmal eine Ausnahme, wenn ein selbstständiger Immobilienmakler sogar weit über 10.000 Euro pro Monat einstreicht. Aber - wie bereits weiter oben erwähnt - funktioniert dies in erster Linie im Segment der Luxusimmobilien. Wer nicht in diesem Bereich als Makler aktiv ist, benötigt schon ein erstklassiges Konzept, um ein solches Makler Honorar einstreichen zu können. MM Franchise bietet Ihnen genau ein solches Marketing-Konzept, dass Sie schnell und nachhaltig zu einem erfolgreichen und damit gut verdienenden Immobilienmakler macht.

Die Aussichten auf eine gute Immobilienmakler Provision

Jeder Berufs- sowie auch Quereinsteiger in der Immobilienwirtschaft sollte sich allerdings gerade bei Makler-Tätigkeiten im Rahmen der Selbstständigkeit klar vor Augen führen, dass diese Entscheidung stets mit Risiken einhergeht. Alleine schon die persönlichen Voraussetzungen sowie die individuellen Eigenschaften müssen immer zum Jobprofil passen. Der Beruf des Immobilienmaklers verlangt diesbezüglich viel Engagement, stetige Motivation und Ehrgeiz, sowie auch Flexibilität und bedingungslose Dienstleistungsbereitschaft. Erfolgreiche Immobilienmakler schauen dabei grundsätzlich nicht auf die Uhr oder den Kalender. Gearbeitet wird dann, wenn der Kunde ruft, Termine anberaumt sind oder die noch nicht abgeschlossenen Fälle auf dem Schreibtisch ein Nachfassen erfordern. Häufig arbeiten gerade die ehrgeizigen Makler bis tief in die Nacht, um dann am nächsten Morgen wieder pünktlich um sieben oder acht Uhr im Büro zu sitzen. Auch Wochenendarbeit ist in der Immobilienmakler Branche nahezu üblich. Auf jeden Fall dann, wenn Sie den Erfolg wollen und sich einen sehr guten Immobilienmakler Verdienst sichern möchten.

​Makler Honorar: Sie bestimmen durch Ihre Arbeit selbst die Höhe

​Schnell handeln, ist dabei aber nur die eine Seite der Medaille Zwar sind Handlungs- und Reaktionsschnelligkeit wichtige Attribute für einen Immobilienmakler, mit denen er sich gegenüber seinen Kunden stets auszeichnen kann. Diese Form der Schnelligkeit darf aber niemals in eine Art Hektik verfallen respektive in ein hektisches Verhalten ausarten. Denn ein erfolgreicher Immobilienmakler nimmt sich Zeit für seine Kunden, seine Termine und nicht zuletzt vor allem für seine Beratungen. Schnelligkeit ist hier nicht gefragt. Schließlich möchten Ihre Kunden nicht schnell mit einigen Fotos und Adressen von Projekten wieder nach Hause geschickt werden. Vielmehr geht es immer darum, jedem einzelnen Kunden eine umfassende und informative Beratung zukommen zu lassen. Entsprechend viel Zeit und Arbeit müssen Sie daher dann auch investieren, wenn Sie ein Makler Honorar einstreichen möchten, dass Sie wirklich gut schlafen lässt. Aus diesem Grund benötigen Sie als Immobilienmakler - ganz unabhängig von dem jeweiligen Objekt und der jeweiligen Tätigkeit - auch immer Geduld sowie einen hohen Grad an Selbstdisziplin. Da es auch viele problematische Fälle und schwierige Kunden gibt, sollten Sie auch über ein entsprechend dickes Fell verfügen.

Diese Eigenschaften sind wichtig für eine sehr gute Maklerprovision

Welche Eigenschaften und Attribute sind aber letztendlich wichtig, um sich als selbstständiger Makler erfolgreich am Markt positionieren zu können und ein gutes Immobilienmakler Gehalt einzustreichen? Wer sich als Immobilienmakler für eine Festanstellung entscheidet, punktet bei potentiellen Arbeitgebern natürlich in erster Linie mit gut sortierten Bewerbungsunterlagen, mit einem präzisen und aussagekräftigem Lebenslauf und einem animierenden Anschreiben. Dies fungiert quasi als der Türöffner. Danach kommt es sehr darauf an, wie sich der Bewerber in einem Einstellungsgespräch verkauft. Gerade Erfahrungen und Referenzen werden in diesem Metier besonders geschätzt. Für einen selbstständigen Immobilienmakler ist all das überhaupt nicht von Belang. Denn da es gesetzlich keinerlei Restriktionen in Bezug auf den schulischem Werdegang und die Ausbildung gibt, können grundsätzlich alle Interessenten als selbstständige Immobilienmakler arbeiten, sofern Sie über entsprechende Gewerbeerlaubnis verfügen.

Folgende Fähigkeiten und Eigenschaften sollte ein selbstständiger Immobilienmakler besitzen:

- Strikte Professionalität bei der Arbeit.

- Engagement und Ehrgeiz

- Ein großes Fachwissen.

- Beratungsqualitäten.

- Kundenorientiertes Denken.

- Kaufmännisches Geschick.

- Affinität zum Verkaufen.

- Kalkulationsfähigkeit.

- Gute Risikoabwägung.

- Kommunikationsfähigkeit und Offenheit gegenüber Personen sowie Situationen.

- Gutes zwischenmenschliches Gespür.

- Stets vertrauensvoller Umgang mit Kunden und allen anderen involvierten Personen (hier: Soziale Kompetenzen).

- Bereitschaft zur Weiter- bzw. Fortbildung.

​Maklergebühren: Die Verdienstmöglichkeiten haben sich deutlich erhöht

​Bereits seit dem 1. Juni 2015 sorgt eine gesetzliche Änderung dafür, dass Sie als Immobilienmakler ein neues Geschäftsfeld bearbeiten können, was Ihr Immobilienmakler Gehalt steigen lässt. Denn die als Bestellerprinzip betitelte Neuregelung der Gesetzeslage eröffnet einem engagierten Makler inzwischen ganz neue Möglichkeiten. Zwar regelt das neue Gesetz im Grunde genommen lediglich die Frage, welche Person bei einer Vermittlung letztendlich die Maklerprovision übernimmt, aber angesichts der Knappheit an attraktivem Wohnraum explizit in den Städten respektive in den Metropolregionen und den Ballungszentren, ist die Wohnungssuche zu einem heiklen Thema geworden. Wer kennt das nicht? Eine interessante Wohnung steht zur Vermietung und gleich 30 potentielle Interessenten bemühen sich um den Mietvertrag.

Erschließen von neuen Einnahmequellen

Das neue Gesetz besagt, dass im Hinblick auf die Vermietung einer Wohnung oder eines Hauses immer der Auftraggeber die Courtage der Makler übernimmt. Clevere Immobilienmakler forcieren ihre Vermarktung explizit auf die Wohnungssuchenden. Denn bei der aktuellen Situation auf dem Wohnungsmarkt macht es immer Sinn, einen Makler mit der Wohnungssuche zu beauftragen. Wer diesen Umstand nutzt, eröffnet sich neue Chancen respektive neue Einnahmequellen. Das ist gerade in den Zeiten ein echter Faustpfand, wenn es mit dem Verkauf bzw. Vermitteln von Häusern oder Eigentumswohnungen nicht richtig klappen will.

Als Franchisenehmer schnell und nachhaltig in die Erfolgsspur kommen

Wer dem Erfolg auf die Sprünge helfen möchte, muss sich das Know-how, die Erfahrung und letztendlich auch das Equipment von Spezialisten zu Gute kommen lassen. Wie das geht, haben die US-Amerikaner bereits vorgemacht: mit dem Konzept des Franchising. Dahinter steckt die Idee, dass ein Franchisegeber einem entsprechenden Franchisenehmer die Nutzung eines bereits bewährten Geschäftssystems gegen eine Gebühr bzw. gegen Entgelt zur Verfügung stellt. Im Prinzip zählt hierzu auch der Transfer von Wissen dazu oder etwa die Verwendung eines Warenzeichens oder einer Marke. Der Franchisenehmer arbeitet dabei grundsätzlich rechtlich selbstständig, entrichtet jedoch zum Beispiel für die Benutzung eines Marketingkonzeptes, des Markennamens sowie etwa der Büroausstattung bestimmte Gebühren.

Franchising-System als effektive Lösung: Wie viel verdient ein Immobilienmakler?

Im Immobilienmarkt ist es diesbezüglich üblich, dass der Franchisenehmer vom Franchisegeber Gebietsschutz für eine bestimmte Region erhält. Zusätzlich erhält der jeweilige Franchisenehmer auch Unterstützung in Form von Trainings und Mentoring. Vertraglich werden zudem Themen wie beispielsweise Marketingkonzepte, Büroausstattungen, Berichtswesen, Buchführung, Kontrollrechte, Wettbewerbsverbot, Vertragsdauer und Beendigung der Zusammenarbeit geregelt. Dabei hat Franchising prinzipiell den Anspruch auf ein systemkonformes Verhalten der beiden jeweiligen Vertragspartner. Auf diese Weise wird ein einheitlicher Auftritt am Markt garantiert. Zusammengenommen können Sie daher mit einer bekannten Marke im Rücken und mit der Unterstützung von erfahrenen Experten mehr und vor allem auch schneller Geld verdienen als Makler ohne diese Art der Unterstützung.

​Courtage der Makler: Finanzielle Vorteile durch Mein Makler

Mit Mein Makler entscheiden Sie sich dabei für ein cleveres und erfolgreiches Franchising-System, das gerade im finanziellen Bereich für echte Vorteile sorgt. So profitieren Sie zum Beispiel durch exakt auf die Marke und Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten Büroausstattung. Zudem genießen Sie Vorteile durch Sammelbestellungen beim Einkauf von Büromaterial oder zum Beispiel bei der Abwicklung der Buchhaltung. Extremen Mehrwert erhalten Sie auch durch die individuell auf Sie zugeschnittenen Marketingaktionen im Rahmen einer markenspezifischen Vermarktung. Alleine dass Sie unter dem Banner einer renommierten Marke Ihre Selbstständigkeit als Immobilienmakler beginnen, stellt für Sie ein nicht zu unterschätzender Vorteil gerade im Hinblick auf Ihren Immobilienmakler Verdienst dar. Denn eine angesehene und bekannte Marke schafft von vorne herein Vertrauen bei Ihren Kunden. Die Marke MM bzw. Mein Makler basiert auf einem effizienten und erprobten Geschäftskonzept mit bewährten Prozessen und Arbeitsabläufen, die Ihren Eintritt in den Markt und die entsprechende Positionierung gegenüber den Mitwettbewerbern beschleunigt. Dies bedeutet dann auch: eine weitaus höhere Courtage für Makler als bei Maklern ohne einen starken Franchise-Partner an der Seite.

Zusammengefasst auf einen Blick: Das sollten Sie über das Gehalt der Immobilienmakler wissen

- Die Einnahmen eines Maklers können stark variieren. Entscheiden ist dabei, ob ein Immobilienmakler in Festanstellung arbeitet oder ob er eine Selbstständigkeit als Immobilienmakler eingegangen ist.

- Es kommt immer auf einen selbst an: Immobilienmakler verdienen bei einer persönlich hohen Erfolgsquote immer mehr Geld.

- Festangestellte Makler erhalten von ihrem Arbeitgeber häufig ein Festgehalt sowie eine zusätzliche Provision für einen erfolgreichen Verkauf oder eine erfolgreiche Vermietung. Diese fällt aber im Gegensatz zu den vollen Maklergebühren der selbstständigen Kollegen weitaus geringer aus.

- Selbstständige Immobilienmakler erhalten zwar kein Festgehalt, dafür aber grundsätzlich die volle Provision.

- Aber als selbstständiger Makler müssen Sie auch sämtliche anfallenden Kosten und Aufwendungen selbst übernehmen.

- Wer auf Sicherheit im Job steht und für ihn Ehrgeiz sowie Engagement keine Priorität besitzen, sollte sich besser um eine Festanstellung besser bemühen.

- Um ein möglichst hohes Immobilienmakler Gehalt einstreichen zu können, ist die Selbstständigkeit in allen Belangen lukrativer.

- Dagegen muss ein festangestellter Makler nicht unbedingt eine absolut hohe Erfolgsquote aufweisen, da er in der Regel über ein Fixum verfügt. Zudem variiert der Jahresverdienst eines festangestellten Maklers je nach Arbeitgeber bzw. Unternehmen, Qualifikation, Erfahrung bzw. Dienstjahre und Bundesland.

- Um auch tatsächlich ein hohes Gehalt als Immobilienmakler zu erwirtschaften, benötigen Sie ein stimmiges und schlüssiges Konzept sowie eine Marke, denen Ihre Kunden vertrauen. Genau das alles bietet Ihnen Mein Makler. Nicht umsonst sind die Immobilienmakler, die mit Mein Makler zusammenarbeiten, viel schneller und nachhaltiger in der Erfolgsspur.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen