IImmobilienmakler Quereinsteiger
Immobilienmakler Quereinsteiger2018-09-16T17:52:09+00:00

​Erfolgreich arbeiten als Immobilienmakler Quereinsteiger

​Um als Immobilienmakler nachhaltig erfolgreich zu arbeiten und Karriere zu machen, ist ein vorhandenes Verkaufstalent eine Grundvoraussetzung. Erlernen im klassischen Sinne lässt sich der Beruf des Immobilienmaklers dagegen nur bedingt. Wer über ein natürliches Verkaufstalent verfügt, kann daher jeder Zeit den Quereinstieg in die Immobilienbranche realisieren und sich als Makler etablieren. Die Nachfrage nach kompetenten Immobilienmakler ist ungebrochen. Da die Immobilienwirtschaft ohne Frage zu den wichtigsten Branchen in Deutschland zählt, werden hier vehement qualifizierte Fachkräfte gesucht - und das können auch so bezeichnete Quereinsteiger sein. 

Dabei gilt: Nicht nur als Arbeitnehmer eines Maklerunternehmens, sondern auch als selbstständiger Immobilienmakler besitzen Sie erstklassige Chancen, sich im Maklerberuf erfolgreich zu etablieren. Der Einstieg in den Beruf des Immobilienmaklers ist dabei anfangs durchaus auch nebenberuflich möglich. Wer allerdings langfristig als Quereinsteiger in die Immobilienbranche für mächtig Furore sorgen möchte, muss sich langfristig komplett auf die Arbeit als Immobilienmakler fokussieren. 

​Als Quereinsteiger in die Immobilienbrache wechseln: Keine klassische Ausbildung nötig

Da es in diesem Bereich keine klassische Ausbildung gibt, um als Immobilienmakler tätig werden zu können, haben auch Quereinsteiger, die Objekte bzw. Immobilien verkaufen oder auch vermieten wollen, sehr gute Chancen auf einen erfolgreichen Einstieg in die Immobilienwirtschaft. Ein guter Immobilienmakler zeichnet sich dabei insbesondere durch seine kontaktfreudige und kommunikative Art aus; daneben sollte er vor allem eben auch Verkaufstalent sowie echte Überzeugungskraft aufweisen. In der Schule oder auch während eines Studiums werden Fähigkeiten dieser Art nicht gelehrt.

Trotzdem ist eine entsprechende Bildung bzw. ein umfassendes Wissen in Form von kaufmännischem und betriebswirtschaftlichem Know-how ohne Frage von Vorteil. Eine dreijährige Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder auch eine Weiterbildung zum Immobilienfachwirt bereitet Kandidaten dementsprechend auch auf die Tätigkeit als Immobilienmakler vor. Aber da es im Grunde genommen keine im herkömmlichen Sinne geregelte Ausbildung gibt, um Immobilienmakler zu werden, eröffnen sich explizit für Quereinsteiger aus anderen Branchen vielfältige Möglichkeiten in dieser Branche.

​Rechtliche Grundvoraussetzung ist lediglich der Erhalt einer behördlichen Erlaubnis

Von den gesetzlichen Rahmenbedingungen her benötigen Immobilienmakler lediglich eine behördliche Erlaubnis gemäß der in Deutschland festgelegten Gewerbeordnung. Erteilt wird diese Genehmigung von der jeweils zuständigen Gemeinde. Durchaus hilfreich, wenn auch nicht in jedem Fall zwingend erforderlich, ist das Absolvieren von Lehrgängen, die mit einem entsprechenden Zertifikat abgeschlossen werden. So bietet zum Beispiel die Industrie- und Handelskammer (IHK) den Lehrgang Immobilienmakler an. Im Schulungen bzw. Lehrgängen dieser Art wird den angehenden Maklern das erforderliche Handwerkszeug vermittelt. Die Mehrzahl entsprechender Kurse können Quereinsteiger auch ohne Vorkenntnisse und sogar auch ohne kaufmännische Ausbildung absolvieren.

​Auch ein Studium neben dem Beruf ist jederzeit realisierbar

​Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, um sich auf den Job als Immobilienmakler vorzubereiten respektive zu qualifizieren. Die Bandbreite an Möglichkeiten reicht hier bis hin zu einem fachspezifischem Studium im Bereich Immobilienwirtschaft. Für Quereinsteiger ganz wichtig: Ein solches Studium kann auch als Fernstudium neben dem Beruf realisiert werden. Dieses kann zum Beispiel per Fernstudium auch neben dem Beruf absolviert werden. Dauer des Studiums, Inhalte und viele weitere Informationen im Hinblick auf diese Fernstudiengänge erhalten Sie auf den Websites der jeweiligen Studiengangsanbieter. 

​Der Aufbau eines Netzwerkes ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor

​Das erfolgreiche Arbeiten als Makler setzt dabei immer voraus, dass Sie immer ausreichend Projekte für die Vermietung oder den Verkauf akquirieren können. Um dies zu gewährleisten, sind gerade gute Kontakte zu potenziellen Kaufinteressenten bzw. Kunden enorm wichtig. Wer sich ein entsprechendes Netzwerk an Kontakten und Beziehungen aufbaut, profitiert auf lange Sicht immer von einem solchen Netzwerk. Auch wenn oftmals Geduld gefragt ist. Denn die Erfahrung zeigt, dass sich manche lukrative Geschäfte tatsächlich erst nach Monaten, teilweise sogar erst nach Jahren, verwirklichen lassen. 

Jede erfolgreich durchgeführte Vermittlung ist dabei als ein Baustein für zukünftige Erfolge zu betrachten. Denn zufriedene Kunden empfehlen Sie als Immobilienmakler an andere Kunden weiter. Dadurch steigern Sie Ihr Ansehen bzw. Ihre Reputation in der Branche und erhalten so die Möglichkeit, ein immer größer werdendes Geschäft aufzubauen. Erfahrende Immobilienmakler sind sich diesbezüglich sicher: Ein umfassendes Netzwerk ist weitaus entscheidender für den Erfolg als Immobilienmakler wie eine richtige Ausbildung. Gerade als Immobilienmakler Quereinsteiger ist es daher unabdingbar von der ersten Minute der Tätigkeit an nachhaltige Kontakte in der Immobilienbranche zu knüpfen und mehrwertige Verbindungen einzugehen.

​Echte Verkaufstalente gesucht: Als Quereinsteiger Immobilienmakler werden

​Besonders in den Ballungsgebieten und Metropolen boomt die Immobilienbranche. Mittlerweile werden aber auch in ländlich geprägten Gegenden immer mehr Immobilienmakler benötigt. Denn nicht wenige Städter sehnen sich immer mehr nach einem ruhigen, idyllischen Umfeld fernab der alltäglichen Hektik und Dynamik in den Großstädten. Dabei sollten Immobilienberater vor allem eben Wert auf gute Kontakte und Beziehungen legen. Gerade Kommunikationstalente, die über ein gutes Netzwerk verfügen, haben große Chancen, auf Dauer als Immobilienmakler erfolgreich zu sein. Dies gilt auch für Quereinsteiger, die oftmals sogar von ihren bestehenden Kontakten im Hinblick auf das Verkaufen und Vermieten von Immobilien profitieren können. 

Überhaupt wenden sich schon seit geraumer Zeit Quereinsteiger der Immobilienmakler-Branche zu. Davon zeugen alleine die vielen Quereinsteiger Stellenangebote in den Print- und den Onlinemedien. Wer jetzt aber glaubt, hierbei handle es sich mehrheitlich um Menschen, die in anderen Jobs gescheitert sind oder die der Aussicht auf schnell verdientes Geld frönen, liegt falsch. Sicherlich gibt es in diesem Bereich auch Fälle, in denen eine Tätigkeit als Immobilienmakler aufgrund des fehlenden Erfolgs in anderen Berufszweigen eingegangen wird. Aber Beweggründe dieser Art sind deutlich in der Minderzahl. Vielmehr wechseln zahlreiche Berufstätige als Makler in die Immobilienbranche, die zuvor Jobs ausübten, um die sie andere eigentlich beneiden. Nicht umsonst entscheiden sich zum Beispiel gerade Wirtschaftsingenieure oder Unternehmensberater für einen Quereinstieg als Immobilienmakler.

​Erfolgreich arbeiten als Makler - es kommt auch immer auf die Soft Skills an

​Diese Zeitgenossen bringen in der Regel vor vorne herein genau die Soft Skills mit, die eine erstklassige Grundlage bilden, um als Quereinsteiger Immobilienmakler zu werden. Dabei kommt es auch immer auf den jeweiligen Arbeitgeber respektive auf das Franchise-System an. Denn diese beiden Möglichkeiten stehen Quereinsteigern grundsätzlich zur Verfügung. Beide Bereiche bieten Ihnen als Quereinsteiger dabei vortreffliche Optionen, um sich schnellstmöglich das erforderliche Branchen Know-how anzueignen. Seriös arbeitende Franchise-Unternehmen wie MM Franchise setzen dabei in erster Linie auf interne Schulungen und Kurse. Ob online oder offline - die unternehmenseigenen Akademien geben jedem Quereinsteiger das Rüstzeug an die Hand, um erfolgreich als Makler arbeiten zu können.

​Viele Quereinsteiger haben sich als echte Makler-Talente erwiesen

​Stimmen dann noch die individuellen Eigenschaften respektive eben die Soft Skills, kann auch ein Quereinsteiger ganz schnell in die Erfolgsspur kommen. Wer zum Beispiel schon einmal in der Unternehmensberatung tätig war, kennt den Umstand, ständig in unbekannte Materie - und das meistens sogar unter Zeitdruck - einzusteigen. Wenn Sie solche Aufgaben mit Bravour gemeistert haben und dabei auch Spaß am Erlernen neuer Inhalte hatten, ist sicherlich auch der Job des Immobilienmaklers eine überaus attraktive Option für Sie. Hier können Sie Fähigkeiten dieser Art hervorragend nutzen, um sich gegenüber der Konkurrenz durch eine starke Leistungsperformance abzuheben. Den Immobilienmarkt in einer bestimmten Region beobachten, analysieren und interpretieren, interessante Immobilien akquirieren und sie Ihren Kunden zum Kauf oder zur Miete anbieten: Nicht wenige Quereinsteiger erweisen sich letztendlich tatsächlich als echtes Makler-Talent.

Als Triebfeder zählt dabei aber natürlich auch immer der Anreiz, mit großen Projekten viel Geld zu verdienen. Dass es dabei in erster Linie auch immer auf die eigene Professionalität, das eigene Engagement und die eigene Motivation ankommt, wird alleine vom Grundsatz her stets schnell klar. Denn als selbstständiger Immobilienmakler und mit Abstrichen auch bei ihren festangestellten Kollegen gilt ein klarer Leitsatz: Je erfolgreicher ein Immobilienmakler arbeitet, desto mehr Geld verdient er auch. In dieser Branche hat der altbekannte und oft zitierte Ausspruch "Jeder Mensch ist seines Glückes Schmied" noch eine tatsächliche Bedeutung. Als Makler arbeiten ohne Ausbildung - das ist nicht nur möglich, sondern kann dabei außerordentlich erfolgreich verlaufen.

​Kenntnisse in anderen Disziplinen erhöhen für Quereinsteiger die Erfolgsaussichten

​Hinzu kommt, dass die Branche jederzeit bereit ist, professionell arbeitenden Fachkräften unabhängig des beruflichen Werdegangs eine Chance zu geben. Im Gegensatz zu anderen Berufen respektive zu anderen Branchen gibt es hier nämlich keine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Ausbildung im herkömmlichen Sinne. Trotzdem aber müssen sich Quereinsteiger natürlich um das branchenspezifische Know-how kümmern. Ohne entsprechende Kenntnisse von Immobilienpreisen, Marktentwicklungen und den jeweiligen Unterschieden der Standorte wird es auch in der Immobilienwirtschaft extrem schwer, sich erfolgreich am Markt zu positionieren.

Auffällig ist dabei, dass es mittlerweile dabei nicht nur ausschließlich auf die Fähigkeiten als reiner Immobilienmakler ankommt. Die in Wiesbaden ansässige Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (GIF) betont in diesem Zusammenhang, dass zum Beispiel Immobilienmakler gesucht werden, die auch als technische Asset-Manager tätig werden. Hierbei geht es vor allem darum, die Kosten eines Objekts in der Haltephase zu kontrollieren und zu steuern und den Wert des jeweiligen Objekts im Hinblick auf den Verkauf oder auf eine Vermietung zu steigern. Für diese Tätigkeit ist eine finanzwirtschaftliche Ausbildung natürlich eine hervorragende Basis. Daher tummeln sich in diesem Sektor auch zahlreiche Quereinsteiger, die etwa von einem Finanzdienstleister oder einem Bankhaus entsprechend ausgebildet wurden. 

​Viele Bereiche sind indirekt verquickt mit der Immobilienwirtschaft

EAber nicht nur das Finanzwesen ist verquickt mit den Anforderungen an einen Immobilienmakler respektive an einen Asset-Manager. Es gibt zahlreiche Kombinationen, die hervorragend funktionieren. Arbeiten Sie zum Beispiel gerade als Elektrotechniker? Auch dann sollten Sie sich ernsthaft mit dem Einstieg in die Immobilienmakler-Branche befassen. Denn in der Immobilienwirtschaft dreht sich in der heutigen Zeit viel um die Nutzung von regenerativen Energien oder etwa auch um Smart Home. Wer sich hier mit den entsprechenden Eigenschaften und Steuerungsmöglichkeiten von innovativer Gebäudetechnik auskennt, kann einen Wettbewerbsvorteil gegenüber klassischen Immobilienmaklern generieren. Wenn Sie ein solches Wissen besitzen, können Sie sich als Immobilienmakler mit einem hohen Spezialisierungsgrad am Markt präsentieren und profilieren. Insbesondere Facility-Manager sind diesbezüglich gefragt. Zudem rückt auch die Öko-Bauweise immer mehr in den Fokus. Wer hier besondere Kenntnisse aufweist, wird von den Kunden als Fachmann angesehen, auf dessen Urteil sie vertrauen und Wert legen. nter your text here...

​Quereinsteiger Immobilienmakler: Zusätzliches Wissen bietet Ihren Kunden echten Mehrwert

​Wer also als Quereinsteiger in die Immobilienbranche wechselt, hat gute Aussichten, in diesem Geschäft erfolgreich zu werden. Es ist aber beileibe kein Selbstläufer. Denn die Ausbildung und Weiterbildung ist noch kein Garant für nachhaltigen Erfolg als Immobilienmakler. Aber ein hohes Bildungsniveau legt immer eine Basis, auf die ein selbstständiger Immobilienmakler aufbauen kann. Viele Quereinsteiger wechseln dabei aus guten Positionen heraus die Branche. So sind mittlerweile auch zahlreiche Akademiker als Immobilienmakler tätig. Fachrichtungen wie Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Mathematik sind diesbezüglich am häufigsten vertreten. 

Dieses Wissen bietet in vielen Bereichen innerhalb der Immobilienbranche echten Mehrwert. Gerade im Bereich Investitionen, Vermögensaufbau und Geldanlage werden die Kunden immer internationaler; Verhandlungen mit Investoren finden inzwischen durchweg auf höchstem Niveau statt. Bei bedeutenden Vermittlungen respektive Transaktionen wird dabei eine besondere Expertise benötigt. Gerade bei Finanzierungsfragen, Wertermittlungen bzw. -analysen und Prognosen hinsichtlich der zukünftigen Marktentwicklung sowie der Potenziale können Quereinsteiger mit entsprechendem Fachwissen punkten. 

​Als Makler arbeiten ohne Ausbildung

​Ein Immobilienmakler sollte zudem immer gerne mit Menschen zusammenarbeiten und einen eher extrovertierten Charakter aufweisen. Denn kontaktscheu sollte ein Makler niemals sein. Schließlich unterstützen Sie Menschen, ein Grundstück oder eine Immobilie oder zu verkaufen bzw. zu kaufen. Dabei wird von einem professionellen Immobilienmakler stets erwartet, dass er Unsicherheiten und auch Aufwand für den jeweiligen Auftraggeber auf ein Minimum reduziert. Wenn Sie als Immobilienmakler Quereinsteiger tätig werden möchten, schlagen Sie dank der Marktsituation uns der stetig hohen Nachfrage einen Berufsweg mit guter Zukunftsperspektive ein. 

Und das beste dabei: Es kommt grundsätzlich auf Sie selber an. Stimmen Arbeitseinsatz, Motivation, Engagement, Know-how und nicht zuletzt die bereits skizzierten Soft Skills können Sie sich als Immobilienmakler Quereinsteiger ein vergleichsweise großes Einkommen sichern. Auch Ausdauer und Ehrgeiz sollten dabei zu Ihren Tugenden zählen. Denn für einen nachhaltigen Erfolg stellen gerade diese Eigenschaften ungemein wichtige Aspekte dar. Im Verbund mit der erforderlichen Expertise, ein gehöriges Maß an Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen und zum Beispiel auch Reaktions- und Handlungsschnelligkeit können Sie auch erfolgreich als Makler arbeiten ohne Ausbildung im klassischen Sinne.

​Unterschied zu anderen Branchen: Alter und Ausbildung spielen nur eine untergeordnete Rolle

​Als Immobilienmakler Quereinsteiger in die Branche zu wechseln, bedeutet für viele Menschen, sich beruflich und letztendlich auch finanziell zu verbessern. Dafür garantieren alleine schon die Quereinsteiger Möglichkeiten in Deutschland. Wissen Sie zum Beispiel, dass inzwischen nahezu jeder fünfte Euro in Deutschland für Dienst- und Serviceleistungen im Bereich Immobilien investiert wird? Das ist ein Wert, der das Potenzial in der Immobilienwirtschaft klar offenlegt. Genau aus diesem Grund haben Immobilienmakler Quereinsteiger in dieser Branche richtig gute Möglichkeiten. 

Ob als junges Talent oder als Quereinsteiger mit 40: Immobilienmakler, die mit Einsatz, Willen und Professionalität überzeugen, werden in Deutschland - gerade angesichts der Dynamik uns den stetig steigenden Marktanforderungen - stetig gesucht und auch benötigt. Das Alter ist dabei grundsätzlich kein entscheidender Faktor für Erfolg oder Misserfolg. Kaum eine andere Branche bietet Ihnen als Quereinsteiger mit 40 oder auch als Rookie aus anderen Berufen derart herausragende Karrierechancen. Eine Karriere als Immobilienmakler ist daher nicht nur jederzeit möglich, sondern ist auch unabhängig vom Alter und Ausbildung grundsätzlich realisierbar. Insbesondere Quereinsteiger aus dem Vertrieb haben dabei in der Regel dank Ihrer Verkaufserfahrungen gute Erfolgsaussichten.

​Quereinsteiger Möglichkeiten: Profitieren Sie von Expertenmeinungen

​Um bei Interessenten, Auftraggebern und Eigentümern und Vertrauen zu erwecken und den Markt mit Ihren Fähigkeiten sowie Ihrer Expertise tatsächlich zu bereichern, sollten Sie Ihre Quereinsteiger Möglichkeiten sorgfältig in Augenschein nehmen. So können Sie sich zum Beispiel auf ein Gebiet spezialisieren. Mit der Unterstützung von Experten - wie zum Beispiel von MM Franchise - können Sie sich dabei von Anfang an einen Wissensvorsprung von anderen Maklern sichern. Auch wenn es der Gesetzgeber Interessenten leicht macht, sich als Immobilienmakler Quereinsteiger selbstständig zu machen, ist es trotzdem oftmals schwer, in der Immobilienbranche richtig Fuß zu fassen. 

Wer sich aber nicht am Markt etablieren kann, wird keinen nachhaltigen Erfolg haben. Häufig hilft in diesen Fällen auch keine explizite Ausbildung oder das Absolvieren einer fachspezifischen Schulung. Denn gerade am Anfang einer Tätigkeit als Immobilienmakler werden Sie sich mit Thematiken und Fragen beschäftigen müssen, bei denen Erfahrung und Know-how von Experten entscheidend sind. Herausfordernde Probleme in der Anfangszeit lassen sich zum Beispiele durch folgende Fragen skizzieren:
- Was sind die ersten Handlungen als frischgebackener Immobilienmakler?
- Wie soll die optimale Marketing-Strategie aussehen?
- Wo finde ich die ersten potentiellen Kunden?
- Wie können Immobilien zum Vermitteln akquiriert werden?

​Quereinsteiger mit 40: MM Franchise unterstützt Sie beim Aufbau Ihrer Karriere

​Um hier tatsächlich alle Ihre Immobilienmakler Möglichkeiten optimal zu nutzen, benötigen Sie gerade als Quereinsteiger mit 40 oder älter in eine neue Branche reichlich Input. Wer hier als selbstständiger Immobilienmakler auf sich alleine gestellt ist, braucht schon eine große Portion Glück, um sich schnell und dabei nachhaltig am Markt erfolgreich positionieren zu können. Mit einem erfahrenen und kompetenten Kooperationspartner an Ihrer Seite heben Sie sich dabei von vielen anderen angehenden und auch schon bereits etablierter Immobilienmakler ab. 

So gelingt Ihnen auch als Immobilienmakler Quereinsteiger der Einstieg in die Immobilienbranche zügig und vor allem erfolgreich. Mit MM Franchise können Sie hierbei auf einen Partner bauen, der auf diesem Gebiet über eine langjährige Expertise, über das erforderliche Know-how, über clevere Strategien und über innovative Ideen verfügt. 

​MM Franchise: Profitieren Sie von einer etablierten Marke 

​Als Franchise-Makler schließen Sie dabei mit MM Franchise als Ihr Partner einen Franchise-Vertrag. Wir bieten Ihnen ein etabliertes und intelligentes Immobilienmakler-Netzwerk, das bereits das Vertrauen der Kunden besitzt. Als Franchise-Nehmer profitieren Sie hierbei von der Strahlkraft einer bestehenden Marke mit guter Reputation. Hinzu kommen unsere weiteren Leistungen, die immer das Ziel verfolgen, Sie als Immobilienmakler Quereinsteiger zu einem gefragten Branchenprimus zu machen. 

Wir stellen Ihnen diesbezüglich zusätzlich ein durchdachtes Vermarktungssystem bzw. eine bewährte Marketing-Strategie zur Verfügung. Individualität und Flexibilität sind dabei Trumpf. Als Person respektive als Immobilienmakler stehen Sie dabei immer im Mittelpunkt. Ihr Name und Ihr Auftreten wird mit einer Marke, die für Seriösität, Professionalität und Erfolg steht, verbunden. Durch unsere Dienstleistungen und zusätzlichen Serviceangebote ebnet Ihnen MM Franchise den Weg, um erfolgreich als Quereinsteiger in die Immobilienbranche zu wechseln.

​Quereinsteiger aus dem Vertrieb bringen beste Voraussetzungen für einen Quereinstieg mit

​Einer der vielversprechendsten Perspektiven in der Immobilienwirtschaft - gerade für Quer- respektive Neueinsteiger - ist der Verkauf von Häusern in bevorzugten Wohnlagen. Hier können Sie sich als Verkäufer bei Ihren Kunden präsentieren und sämtliche Leistungen rund um den Verkauf von Häusern anbieten. Das A und O in diesem Geschäft ist es dabei, kontinuierlich neue Kunden zu akquirieren. 

Hierzu arbeiten Sie als Franchise-Partner von MM Franchise immer innerhalb eines bestimmten Verkaufsgebietes für das selbstverständlich Gebietsschutz gewährt wird. In diesem Gebiet akquirieren Sie dann neue Kunden bzw. neue Interessenten. Sobald Sie potentielle Käufer oder auch am Verkauf einer Immobilie interessierte Eigentümer gewinnen konnten, überzeugen Sie Ihre Kunden mit Hilfe unserer Expertise und der zur Verfügung gestellten Konzepte sowie Strategien als reines Verkaufsgenie. Gerade Quereinsteiger aus dem Vertrieb bringen hier in der Regel gleich die richtigen Skills mit. Dies erhöht explizit Ihre Quereinsteiger Möglichkeiten

​Quereinsteiger Stellenangebote

​Erfahrungsgemäß können sich gerade Quereinsteiger aus dem Vertrieb oder auch aus sonstigen Berufssparten mit der tatkräftigen Unterstützung von MM Franchise schneller als andere Neu- bzw. Quereinsteiger die ersten Erfolge einfahren. Wir bieten Ihnen Quereinsteiger Stellenangebote, die Ihnen die Möglichkeit eröffnen, autark zu arbeiten und sich dabei der Expertise und der Leistungen von MM Franchise zu bedienen. Während andere Quereinsteiger Stellenangebote oftmals bestimmte Qualifikationen und Ausbildungen verlangen, stellt dies bei uns nicht das einzige Kriterium dar. Denn neben den fachlichen Kompetenzen und den Ausbildungs-Voraussetzungen sind insbesondere Ihre Soft Skills und etwa Erfahrungen als waschechter Vertriebler quasi Gold wert. 

Zudem spielen neben Verkaufs-Talent, Marktkenntnissen, Fachwissen und Expertise folgende Eigenschaften eine wichtige Rolle, um erfolgreich als Quereinsteiger in die Immobilienbranche zu wechseln:

- Sie müssen immer auf dem neuesten Stand sein. Beim Arbeiten als Makler ist es grundsätzlich wichtig, dass Sie sich mit dem Immobilienmarkt und den Entwicklungen permanent auseinandersetzen. Das bezieht sich dabei allerdings nicht lediglich beispielsweise auf technische Innovationen, sondern vielmehr auch immer auf die aktuellen Preise des Wohnungsmarktes, auf Nachfragetrends und etwa auch auf Änderungen im Gesetz. 

- Stellen Sie Ihre soziale Kompetenzen in den Vordergrund. Halten Sie auch einmal an der richtigen Stelle den Mund und hören Sie ihm zu. Zeigen Sie ihm, dass bei Ihnen der Kunde wirklich noch König ist. Zeigen Sie intensives und dabei vor allem ehrliches Interesse an den Ausführungen, Wünschen und Vorlieben der Kunden, wird sich schnell ein ganz spezielles Vertrauensverhältnis zwischen Ihrem jeweiligen Kunden und Ihnen entwickeln. Ein authentisches Auftreten ist hier gefragt. Diese für den Kunden spürbare Authentizität verschafft Ihnen dann in der Regel auch einen klaren Vorteil, der in dieser Form durch keine Ausbildung oder Schulung gezielt trainiert werden kann. 

- Sorgen Sie für Transparenz und stellen Sie Ihren Kunden stets sämtliche relevanten Informationen und Unterlagen zur Verfügung. Als Immobilienmakler fungieren Sie quasi als Schnittstelle für Verkäufer und Käufer, wenn es um Zahlen, Werte, Fakten und die hierfür notwendige Unterlagen geht. Das Arbeiten als Makler beinhaltet nämlich immer eine umfassende Vorbereitung, damit Sie auch stets für alle Situationen, Vorkommnissen und Gegebenheiten die richtige Information sowie die richtigen Unterlagen zur Hand haben. 

- Seien Sie auch bei schwierigen Verhandlungspartnern stets einfühlsam und freundlich. Denn als Immobilienmakler haben Sie bei Ihren Kunden immer eine ganz besondere Stellung respektive Funktion: Sie vermitteln Wohnträume und sorgen für zufriedene Gesichter. Auch wenn etwas mal nicht so klappt, wie ein Kunde sich das vorstellt, sollten Sie immer Ihre Nerven im Zaum behalten und auf einer Ebene mit Ihrem Gesprächspartner bzw. Verhandlungspartner kommunizieren und agieren. Auch hierbei werden Sie schnell merken, dass nicht alleine die Ausbildung oder der berufliche Werdegang für den Erfolg als Immobilienmarker ausschließlich verantwortlich ist. Als Makler arbeiten ohne Ausbildung ist daher jederzeit möglich. Vorteilhaft ist es aber auf jeden Fall, wenn Sie als Immobilienmakler Quereinsteiger Geduld, Menschenkenntnis, Verhandlungsgeschick und Engagement zu Ihren grundsätzlichen Stärken zählen.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.