ArtikelbildKann ich ohne Eigen­ka­pital eine Immobilie kaufen?

Möchten Sie eine Immobilie kaufen, haben aber wenig gespart? In den aktuellen Niedrigzins-Zeiten stellen viele Familien fest, dass kaufen billiger ist als mieten – sogar dann, wenn kein Eigen­ka­pital vorhanden ist. Aber für eine Vollfi­nan­zierung müssen einige Bedin­gungen erfüllt sein. Außerdem müssen Sie dabei auf einige Faktoren besonders achten, um sich nicht zu übernehmen und am Ende mit Schulden und ohne Haus dazustehen. Was das ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Genau vergleichen!

Bei einer Finan­zierung ohne Eigen­ka­pital ist es besonders wichtig, Zinsen zu vergleichen. Denn bei einer so hohen Kredit­summe können schon 0,1 Prozent­punkte viele tausend Euro ausmachen! Zusätzlich ist bei einer Vollfi­nan­zierung der Sollzins ohnehin höher, weil sie ein höheres Risiko für das Kredit­in­stitut bedeutet – und das kostet Zinszu­schlag. Das Niveau unter­scheidet sich aber von Bank zu Bank.

Vollfi­nan­zierung und trotzdem Eigen­ka­pital?

Wer eine Immobilie kauft, hat leider nicht nur den Kaufpreis zu stemmen. Für den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung müssen Sie sich auf Neben­kosten von rund zehn Prozent des Kaufpreises einstellen. Sollen diese mit finan­ziert werden, spricht man deshalb von einer 110-Prozent-Finan­zierung.

Für wen eignet sich eine Vollfi­nan­zierung?

Auch für Sie als Darle­hens­nehmer birgt diese Finan­zierung ein sehr hohes Risiko. Deshalb sollten Sie nur darauf zurück­greifen, wenn Sie ein absolut sicheres, planbares Einkommen haben – etwa als Beamter.

Was muss ich bei einer Vollfi­nan­zierung beachten?

Zunächst einmal sollten Sie ausrei­chend Puffer einplanen. Denn wenn später ungeplante Kosten auftreten – sei es bei einer gebrauchten Immobilie oder bei Neubau – dann stoßen Sie sonst sehr schnell an Ihre Grenzen. Außerdem sollten Sie nur voll finan­zieren, wenn die Wertent­wicklung der Immobilie positiv aussieht, und das hängt haupt­sächlich von einer guten Lage ab. So steht dem hohen Darlehen zumindest immer ein ausrei­chender Wert entgegen.

So klappt es mit der Vollfi­nan­zierung

Trotz der möglichen Risiken einer Finan­zierung ohne Eigen­ka­pital gibt es einige Tricks, die man ausnutzen kann. Diese senken das Risiko und helfen, die Finan­zierung zu stemmen.

  • Eigen­leistung: Wenn Sie handwerk­liches Talent und Erfahrung haben, können Sie Ihre geplanten Eigen­leis­tungen an der Immobilie als Eigen­ka­pital anrechnen lassen. Aber Vorsicht: Überschätzen Sie sich nicht! Planen Sie nur mit Tätig­keiten, die Sie schon einmal gemacht haben und wirklich können. Vergessen Sie nicht, dass solche Arbeiten viel Zeit kosten, besonders, wenn Sie berufs­tätig sind. Andern­falls sitzen Sie hinterher auf einer halbfer­tigen Immobilie – oder müssen doch noch Handwerker zahlen; besonders hart, wenn das Geld knapp ist.
  • Förde­rungen: Gerade ohne Eigen­ka­pital sollten Sie darauf achten, alle Förder­mög­lich­keiten auszu­schöpfen. Allen voran ein günstiges KfW-Darlehen, das bei einigen Banken sogar als Ersatz für Eigen­ka­pital gerechnet wird. Somit wird Ihre Vollfi­nan­zierung dann gleich doppelt günstiger.
  • Gesamt­schuld­ne­rische Haftung: Gegebe­nen­falls kann es sogar Sinn machen, als Eigen­ka­pital für den Immobi­li­en­kredit einen Privat­kredit aufzu­nehmen – insbe­sondere bei einer 110-Prozent-Finan­zierung. Da dies aber in der Regel sehr teuer verzinst wird, ist Sonder­tilgung hier besonders wichtig.
  • Privat­dar­lehen: Wenn die Möglichkeit besteht, kann auch ein privates Darlehen in der Familie oder unter Freunden das Eigen­ka­pital ersetzen. Hier sollten Sie aber unbedingt einen rechtlich einwand­freien Vertrag aufsetzen, der den Kredit und seine Rückzahlung genau regelt. So vermeiden Sie Missver­ständ­nisse und fatale Strei­tig­keiten.

Gerade bei einer Vollfi­nan­zierung hängt sehr viel von der richtigen Strategie ab. Hier ist es deshalb besonders hilfreich, wenn Sie sich einen unabhän­gigen Finan­zie­rungs­be­rater suchen, dem Sie vertrauen.

Unser Tipp

Sind Sie auf der Suche nach einer günstigen Immobi­li­en­fi­nan­zierung? Gerne helfen wir Ihnen weiter und nennen Ihnen geprüfte Partner, Tipps und Tricks.

MEHR ZUM THEMA