„Ich zahle aber keine Provision!“

Entweder Sie haben schon das ein oder andere Mal ihre Provision rechtfertigen müssen. Oder aber Sie starten neu in der Immobilienbranche. Dann seien Sie gut vorbereitet, denn leider kommt es immer wieder vor, dass Makler um ihre Provision handeln müssen.

Wie Sie plausibel argumentieren und ihre Kunden vom Wert ihrer geleisteten Arbeit überzeugen, zeigen wir ihnen jetzt.

Wofür bezahle ich Sie eigentlich?

Diese Frage müssen Makler sich oft anhören und auch, wenn Sie dann am liebsten in die Tischkante beißen würden, macht es am meisten Sinn, den Kunden in Ruhe ihre Leistungen zu erklären.

Handelt es sich um den Verkauf einer Immobilie, stellen Sie heraus, dass zwischen dem ersten Gespräch mit dem Verkäufer und der Beurkundung des Notarvertrags viele Arbeitsschritte liegen. Bevor die Vermarktung der Immobilie startet, beraten Sie den Verkäufer hinsichtlich des vor ihnen liegenden Prozesses. Schließlich erstellen Sie ein Wertgutachten der Immobilie und besorgen alle zum Verkauf erforderlichen Unterlagen. Sie sorgen für professionelle Objektfotos und fertigen ein ansprechendes Exposé an. Dann beginnt die Vermarktung der Immobilie. Sie übernehmen die Besichtigungen und sind für Interessenten rund um die Uhr erreichbar. Diese Phase bedeutet für den Makler einen hohen Zeitaufwand, da Besichtigungen, Telefonate, Terminvereinbarungen, Beantwortungen von Fragen viel Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich präsentieren Sie dem Verkäufer den optimalen Käufer. Häufig kommt es nun zu Verhandlungen um den Verkaufspreis. Auch hier stehen Sie mit Rat und Tat zur Seite und vermitteln zwischen Verkäufer und Käufer.

Auch für den Käufer erbringen Sie eine Leistung, denn Sie zeigen ihm die Immobilie, stellen den Kontakt zu dem Eigentümer her und beraten Käufer hinsichtlich einer Finanzierung oder stellen den nötigen Kontakt her.

An diesem Punkt wird Maklern häufig unterstellt, dass sie ausschließlich daran interessiert seien, den Kaufpreis möglichst hoch anzusetzen, da damit die Höhe der Provision steigt. Selbstverständlich freut sich auch der Makler, ebenso wie der Verkäufer, wenn der bestmögliche Verkaufspreis erreicht wird. Dennoch bringt es dem Makler nichts, und dies sollten Sie auch so kommunizieren, wenn ein Verkaufspreis angestrebt wird, den der Immobilienmarkt nicht hergibt. Einzig und allein die Verkaufsdauer zieht sich so unangenehm in die Länge, was nicht im Interesse des Maklers ist.

Wenn Kunden anzweifeln, dass die Provision des Maklers gerechtfertigt ist, kommunizieren Sie offen und transparent, welche Leistungen Sie erbringen und was der Kunden von ihnen erwarten kann. Da die wenigsten Kunden schon häufiger Immobilien verkauft oder gekauft haben, ist diesen zumeist einfach nicht bewusst, wie viele Schritte zum Verkauf einer Immobilie nötig sind. Eine verständliche Darstellung des Vermarktungsprozesses kann hier wahre Wunder bewirken!

Punkten Sie mit Fachwissen!

Makler werden kann jeder – das mag sein. Diesen Beruf jedoch bestens ausüben, das kann nur ein Makler mit dem nötigen Fachwissen, so wie es sich in jedem anderen Beruf auch verhält. Ein Makler sollte sich ständig weiterbilden, den Austausch mit Kollegen pflegen, sein persönliches Netzwerk ausbauen und in seinem Umfeld Berater für Fachfragen haben. Selten läuft ein Verkauf ohne Besonderheiten, kleine oder größere Komplikationen, ab. Da ist es gut, wenn Sie gewappnet sind und wissen, wie Sie mit solchen Bedingungen umgehen. Kunden merken schnell, ob Sie über fundiertes Fachwissen verfügen. Fühlen sie sich bei Ihnen gut aufgehoben, ist auch die Provision selten ein Streitthema.

2018-03-28T14:13:45+00:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen