Bochum Linden

Ganz im Südwesten Bochums befindet sich der Stadtteil Linden. Zusammen mit Weitmar und Dahlhausen bildet es den Stadt­bezirk Süd-West. Zusammen mit Dahlhausen trägt Linden die Postleitzahl 44879. Insgesamt leben ca. 14.000 Einwohner in Linden, die das ganz besondere Lebens­gefühl in diesem Stadtteil schätzen.

Linden ist ein Dorf

Auf das Lebens­gefühl bezogen, beschreibt diese Aussage den Stadtteil ideal. Die Lindener identi­fi­zieren sich mit ihrem Ort. Linden ist die Heimat, viele wollen auch niemals woanders wohnen. Nicht ohne Grund, denn in Linden gibt es alles, was das Herz begehrt.

Einkaufen ohne Ende

Entlang der Hattinger Straße eröffnet sich ein vielfäl­tiges Angebot an Einkaufs­mög­lich­keiten. Vom Super­markt bis hin zum Einrich­tungshaus ist hier alles vertreten. Ob für die täglichen Besor­gungen oder einfach nur zum Bummeln, das Lindener Zentrum lädt zum Bleiben ein. Restau­rants, Cafés und Imbisse bieten ein abwechs­lungs­reiches Angebot. Der mittwochs und samstags statt­fin­dende Wochen­markt ist noch ein beson­derer Pluspunkt.

Wohnen für Jung und Alt

Die hervor­ra­gende Infra­struktur in Linden schafft genera­tio­nen­über­greifend eine hohe Lebens­qua­lität. Kinder­gärten und Grund­schulen sind mehrfach vertreten. Sogar ein Gymnasium und eine Sekun­dar­schule liegen in unmit­tel­barer Nähe. Ärzte und Kranken­häuser sind in zentraler Lage vorhanden. Zahlreiche Sport­vereine, eine Musik­schule und ein Senio­renbüro bieten Freizeit­an­gebote für alle Alters­gruppen. Das im Grünen gelegene Hallen­freibad Linden ist vor allem im Sommer ein beliebtes Ziel. Der Nevel­talweg eignet sich hervor­ragend für einen Ausflug ins Grüne und verbindet Linden mit dem Ruhrtal-Radweg und dem Springorum-Radweg.

Kirchen und Kunst

Prägend für das Bild des Lindener Zentrums sind seit fast 150 Jahren die katho­lische Liebfrau­en­kirche und die evange­lische Chris­tus­kirche. Beide Gemeinden sind sehr aktiv und bieten zahlreiche Veran­stal­tungen an. Auch bei Künstlern ist Linden sehr beliebt. In der Alten Timmer Schule haben sich mehrere Künst­ler­werk­stätten nieder­ge­lassen. Auch in der ehema­ligen Maschi­nen­halle Fried­licher Nachbar sind Kunst­freunde an der richtigen Adresse.

„Linden bewegt”

Nicht nur der Name einer Gemein­schaft, die sich in Linden engagiert, sondern Programm! Ob Frühjahrs­kirmes, Rosen­mon­tagszug, Food Truck Festival oder Lindener Meile, es ist immer etwas los.

Zahlen und Fakten

Insgesamt leben in Linden auf 4,33 km² ca. 14.000 Personen, mit einer Bevöl­ke­rungs­dichte von 3.262 Einwohnern/km². In Linden gibt es 2.820 Wohnge­bäude, davon sind 1.960 normale Ein- und Zweifa­mi­li­en­häuser.