Essen Freisen­bruch

Essen-Freisen­bruch liegt an der östlichen Stadt­grenze von Essen und ist mit 17.000 Einwohnern einer der größeren Stadt­teile von Essen. Freisen­bruch zeichnet sich vor allem durch natur­nahes Wohnen aus und verspricht daher eine hohe Lebens­qua­lität. Als Nachbar­stadt­teile sind im Westen Steele, im Norden Leithe, im Osten Watten­scheid und im Süden Horst zu nennen.

Wohnen, wohnen und nochmals wohnen

Was Freisen­bruch auszeichnet, ist seine Wohnbe­bauung. Mehrfa­milien- und Reihen­häuser bestimmen das Bild. Besonders bekannt ist die Siedlung Bergmannsfeld, welche in den 1970er Jahren erbaut wurde. Die Siedlung Bergmannsfeld ist eine Hochhaus­siedlung, welche aus Fertig­teilen gebaut worden ist. Der Anlass für den Bau damals war die hohe Wohnungsnot, dem entge­gen­ge­wirkt werden sollte. Rund 5.000 Menschen leben heute in der Siedlung Bergmannsfeld. Im Rahmen des Bauvor­habens Oststadt erhielt die Siedlung den Preis der Bau-Ausstellung Deubau. Westlich der Siedlung ist die Parkanlage Bergmanns­busch gelegen und gibt den Bewohnern Gelegenheit zur Erholung.

Infra­struktur in Freisen­bruch

Leider ist das Angebot an Einkaufs­mög­lich­keiten in Freisen­bruch begrenzt. Wer einen großen Einkauf zu erledigen hat, fährt am besten nach Essen-Steele. In Bergmannsfeld sind ein Geträn­ke­händler und einige Lebens­mit­tel­läden zu finden.

Bürgerhaus Oststadt

1973 wurde der Grund­stein für das Bürgerhaus Oststadt gelegt. Im März 1976 ging es in Betrieb. Der Bau des Bürger­hauses wurde zu damaliger Zeit von den Bürgern des Bergmann­felds gefordert. Es sollte zu einem Ort werden, an dem man sich auf einen Plausch trifft und soziale Kontakte pflegen kann. Das Bürgerhaus Oststadt war das erste seiner Art in NRW. Es bietet ein soziales Veran­stal­tungs­pro­gramm an und verfügt über einen Veran­stal­tungssaal mit Bühne und eine Zweig­stelle mit Stadt­bi­bliothek.

Schwimm­zentrum Oststadt

Wer gern schwimmen geht, ist in Essen-Freisen­bruch genau richtig. Bei dem Schwimm­zentrum Oststadt in Freisen­bruch handelt es sich um ein kombi­niertes Hallen- und Freibad. Das Freibad zählt zu den größten Freibädern der Stadt Essen.

Nah am Grünen

Wer sich von dem lauten Durch­gangs­verkehr auf Freisen­bruchs Haupt­straßen erholen möchte, kann dies im nah gelegenen Grünen machen. Die Einwohner von Essen-Freisen­bruch haben sich etwas einfallen lassen, um ihre Lebens­qua­lität noch zu verbessern. Sie haben ein kleines India­nerdorf im Grünen errichtet. Außerdem bauten sie einen Nachbau eines deutschen Auswan­derer-Dorfes in Texas, welches im Sommer zu einem Treff­punkt für Westernfans geworden ist.

Immobilien in Freisen­bruch

Die Immobi­li­en­preise in Freisen­bruch halten ein konstantes Niveau. Wer in Essen-Freisen­bruch ein Haus kaufen oder eine Wohnung mieten möchte, kann sich auf gemäßigte Preise einstellen, bekommt jedoch ein angenehmes Wohnen geboten.