Essen Kupferdreh

Einer der südlichsten Stadt­teile von Essen ist Kupferdreh. Nachbar­stadt­teile sind im Osten Byfang, im Süden Vossnacken und im Westen Fisch­laken, Werden und Heisingen. Kupferdreh ist mit drei Brücken über den Balde­neysee mit Heisingen verbunden. Circa 11.400 Einwohner leben in Kupferdreh und genießen hier das ruhige und angenehme Wohnen.

Ortschaft mit Geschichte

An der Kupfer­dreher Straße stehen noch alte Fassaden von ehema­ligen Herren­häusern. Die aus Backsteinen gebauten Häuser sind ein Hinweis darauf, dass Kupferdreh zu Zeiten der Indus­tria­li­sierung eine wohlha­bende Ortschaft war. 1878 wurde die St. Mariä Geburt-Kirche aus Ruhrs­and­stein erbaut. Diese befindet sich in Dilldorf und steht heute unter Denkmal­schutz. Ebenso steht die von dem Archi­tekten Wilhelm Boven­siepen entworfene, evange­lische Chris­tus­kirche in Kupferdreh unter Denkmal­schutz.

Erholung in Kupferdreh

In Kupferdreh gibt es, aufgrund seiner Lage am Ende des Balde­neysees, Naherho­lungs­ge­biete mit markierten Wander­wegen. Außerdem kreuzen sich hier zwei Radfern­routen: einmal der Ruhrtal -Radweg zwischen Duisburg und dem Sauerland entlang der Ruhr sowie weiterhin die Kaiser-Route. Diese ist ein 370 Kilometer langer Radweg, der die histo­rische Verbindung der Kaiser­pfalzen zwischen Aachen und Paderborn nachzeichnet.

Benderpark

Mitten in Kupferdreh befindet sich der schöne Benderpark. Früher war hier das Anwesen des Fabrik­be­sitzers Friedrich August Bender. Der Gemeinde Kupferdreh wurde das Gelände von der Familie Bender unter der Auflage vermacht, dass diese dort einen Park für die Einwohner von Kupferdreh anlegt. Dies ist geschehen und heute können die Kupfer­dreher im Benderpark entspannte Stunden genießen.

Bebauung in Kupferdreh

Essen-Kupferdreh zeichnet sich durch einen angenehmen Mix aus Wohnbe­bauung und Grünflächen und Landwirt­schaft aus. Im inneren Ortskern sowie am West- und Osthang verdichtet sich die Bebauung etwas. Im Deilbach- und Ruhrtal sind Gewer­be­bauten anzutreffen.

Dilldorfer Höhe

Auf dem Gelände der ehema­ligen Ruhrland­ka­serne wurde im Jahr 2004 das Neubau­gebiet Dilldorfer Höhe fertig gestellt. Die Allbau AG kaufte 1995 das circa 17.000 Quadrat­meter große Gebiet. Durch die Bundes­straße 227 wird die Dilldorfer Höhe von dem restlichen Stadtteil getrennt.

Versor­gungslage

Die meisten Geschäfte in Kupferdreh liegen an der Kupfer­dreher Straße und dem Markt­platz. Hier ist alles zu finden, was man für den täglichen Bedarf benötigt. Darüber hinaus kann Kupferdreh mit indivi­du­ellen und hübschen Läden punkten, in denen es Spaß macht, etwas bummeln zu gehen. Wer dennoch lieber in die Innen­stadt fahren möchte, kann dafür gut Bus oder Bahn nutzen. Denn der Bus- und S-Bahn-Bahnhof sorgen für eine gute Verbindung an das Zentrum. Wer lieber mit dem Auto unterwegs ist, kann die Bundes­straße B227 nutzen.

Bildungs­stätten

Auch in Sachen Bildung kann Essen-Kupferdreh sich sehen lassen. Zwei Grund­schulen gibt es vor Ort. Des Weiteren sind in Kupferdreh vier Kinder­gärten ansässig. Es gibt die evange­lische Kinder­ta­ges­stätte an der Bender­straße, die Kinder­ta­ges­stätte an der Nieren­hofer Straße, den katho­li­schen Kinder­garten St. Mariä Geburt und die katho­lische Kinder­ta­ges­stätte St. Josef. Im Jahr 2013 wurde in Kupferdreh die Hochschule der bildenden Künste Essen gegründet. Wer sich auch außerhalb der Schule bilden möchte, kann dies im Mineralien-Museum tun. Dieses unter Denkmal­schutz stehende Gebäude befindet sich in der ehema­ligen Hinsbeck­schule an der Kupfer­dreher Straße.

Medizi­nische Versorgung

Die Einwohner von Kupferdreh brauchen sich um ihre medizi­nische Versorgung keine Sorgen machen. Das St. Josef-Krankenhaus verfügt über 315 Betten, eine Inten­siv­station und ein Alten­kran­kenheim mit 126 Betten. Das Krankenhaus ist an die Katho­lische Kliniken Ruhrhalb­insel gGmbH angeschlossen.

Immobilien in Kupferdreh

Das Preis­niveau in Kupferdreh ist im Vergleich zu anderen Stadt­teilen konstant. Trotzdem kann Kupferdreh auf eine positive Preis­ent­wicklung zurück­blicken.
Wer in Kupferdreh Immobilien kaufen oder Immobilien mieten möchte, muss einen gewissen Preis zahlen. Dafür ist das Wohnen in Essen-Kupferdreh von vielen Annehm­lich­keiten sowie von einer guten Infra­struktur und einer sehr schönen Wohngegend gekenn­zeichnet.