Essen Steele

Steele liegt im Osten von Essen und wird auch als Mittel­zentrum bezeichnet. Denn wer in Steele wohnt, hat alles, was er braucht, direkt vor Ort. Bis 1929 war Steele sogar eine von Essen unabhängige Stadt. Die 17.100 Einwohner von Steele genießen eine hohe Lebens­qua­lität und profi­tieren von der ausge­zeich­neten Infra­struktur.

Infra­struktur in Steele

In Steele sind bis heute Gebäude der Gründerzeit und des Jugend­stils erhalten geblieben. Auf dem Kaiser-Otto-Platz und dem Grend­platz ist am meisten los. Hier finden auch Veran­stal­tungen, wie zum Beispiel das Weinfest, die Frühlings­kirmes, die Herbst­kirmes oder auch Ruhr in Flammen und natürlich der Steeler Weihnachts­markt statt. Auch verfügt Steele über einen aktiven Einzel­handel.

Schul­an­gebot in Steele

In Steele sind auch die Schul­kinder gut versorgt. Es gibt dort eine Erich-Kästner-Gesamt­schule sowie ein Gymnasium an der Wolfs­kuhle.

Kultur und Freizeit in Steele

Im Kultur­forum, entstanden in dem ehema­ligen Kassenhaus, haben ein Café, eine Weinstube und einige Räume der Volks­hoch­schule ihren Platz gefunden. Weiterhin hat das Kultur­zentrum Grend mit dem Theater Freudenhaus und einer Gastro­nomie in der alten Steeler Rekto­rats­schule seinen Platz gefunden. Wer sich für Geschichte inter­es­siert, ist am Rande der Steeler Altstadt richtig und kann das Denkmal­gebiet Hünning­hau­senweg anschauen. Das Wahrzeichen von Steele ist sein Wasserturm. Dieser wurde im Jahre 1898 auf dem höchsten Punkt von Steele errichtet. Es handelt sich dabei um einen dreige­schos­sigen, runden Turm, welcher aus Ziegel­steinen gemauert ist. Auf dem Turm ist ein Wassertank aus Stahl­blech angebracht. Der Steeler Wasserturm gilt seit 1987 als Baudenkmal.

Steele - Erholung pur

Wer sich gern in der Natur aufhält, kann die Promenade, die sich an der Ruhr befindet, aufsuchen. Hier befindet sich ebenfalls ein kleines Freibad. Auch für Radfahrer und Wanderer hat Steele mit verschie­denen Rad- und Wander­wegen genau das Richtige zu bieten. Der Ruhrtal-Radweg, die Kaiser-Route und die Route der Indus­trie­kultur führen an den Ruhrufern von Steele entlang.

Verkehrslage in Steele

Essen-Steele verfügt über eine optimale Verkehrs­an­bindung. Mit dem Auto hat man durch die A40 einen guten Anschluss an das Verkehrsnetz. Auch mit Bus und Bahn liegt eine gute Anbindung vor. Steele verfügt über einen S-Bahnhof, welcher zu den wichtigsten Verkehrs­kno­ten­punkten gehört. Drei S-Bahnlinien führen nach Duisburg, Bochum, Dortmund, Oberhausen, Mülheim und Hattingen. Innerhalb von Steele können die Einwohner zwei Straßen­bahn­linien und zehn Buslinien benutzen.

Immobi­li­en­preise

Das Preis­niveau in Steele hat sich konstant gehalten. Die Preise für Immobilien sind im Vergleich zu anderen Stadt­teilen von Essen nicht so in Höhe gesprungen, trotzdem will auch hier das Wohnen in einer beliebten Lage bezahlt werden.