ArtikelbildWas ist ein Hausmakler?

Ein guter Makler ist in der Regel in seinem Ressort ein Allrounder. Das heißt, wer Wohnim­mo­bilien verkauft, der „kann“ in der Regel Wohnungen und Häuser. Trotzdem gibt es hier Unter­schiede, mit denen ein Makler, der für Sie als Hausmakler tätig ist, auf jeden Fall vertraut sein sollte:

Immobilien­bewertung

Die erste Frage, die sich Ihnen stellt, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten: Was ist meine Immobilie eigentlich wert? Anders als bei einer Wohnung, berechnet sich der Preis Ihres Hauses zu einem großen Teil auch aus dem Grund­stück: aus dessen Größe, Lage und anderen Gegeben­heiten. So ist es etwa von großem Interesse, ob es sich dabei um Bauland handelt oder nicht, um Natur­schutz­gebiet, ob Bergschäden wahrscheinlich sind und vieles mehr. Ein Hausmakler kann Ihnen auch bei allen Fragen rund ums Grund­stück weiterhelfen.

Hauskäufer finden

Ein Makler ist nur so gut wie seine Inter­es­senten. Wenn Sie also ein Wohnhaus verkaufen, werden Sie sich sicher nicht an einen Gewer­be­makler wenden und eine Wohnung in der Stadt ist anders als ein Haus auf dem Land. Der Hausmakler kennt seine Klientel ganz genau und verfügt über entspre­chende regis­trierte Kunden, denen er Ihr Objekt vorstellen kann. Zusätzlich kennt er auch den Teilmarkt ganz genau und weiß, wie er die passenden Inter­es­senten am besten anspricht.

Service eines Hausmaklers

Ein Hausmakler bietet für Sie als Verkäufer und Käufer zahlreiche Services an. Dazu gehören etwa auf Wunsch die Beauf­tragung eines Gärtners für besseren Verkaufs­erfolg, die Beratung zu Aus- und Umbau­mög­lich­keiten bis hin zu Bauvor­anfragen und vieles mehr. Wer regel­mäßig Häuser verkauft und tief im Thema ist, kann hier optimal weiterhelfen, hat gute Kontakte und kann alle Fragen für Sie klären. So ist beispiels­weise eine wichtige Frage, die sich besonders Hausver­käufer stellen: Welche Maßnahmen lohnt es sich, noch vor dem Verkauf durch­zu­führen? Soll noch etwas repariert, renoviert, saniert werden, so dass sich ein besserer Preis erzielen lässt? Oder verkaufe ich mein Haus im Ist-Zustand und mache dafür Abschläge beim Verkaufs­preis? Denn anders als bei einer Eigen­tums­wohnung, ist der Hausbe­sitzer für sämtliche Maßnahmen selbst zuständig. Um diese Fragen zu beant­worten, braucht man jahre­lange Erfahrung.

Unser Tipp

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten oder eine Markt­preis­er­mittlung wünschen, kontak­tieren Sie unser Exper­tenteam!

MEHR ZUM THEMA